Impfangebot in der Gemeinde Zwiefalten

Neue Impfangebote im Landkreis Reutlingen –

seit 24.11.2021 künftig immer mittwochs in der Rentalhalle!

 

Das Impfangebot im Landkreis Reutlingen wird deutlich erweitert. Die Städte und Gemeinden, die Kreiskliniken Reutlingen GmbH und der Landkreis bauen gemeinsam sieben regionale Impfstützpunkte auf. Diese haben im Laufe der Woche den Betrieb aufgenommen und schaffen ein kontinuierliches und verlässliches Impfangebot für die Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis.

 Die Impfstützpunkte befinden sich in Bad Urach, Hohenstein, Metzingen, Münsingen, Zwiefalten sowie an zwei Standorten in Reutlingen. Damit erhalten die Bürgerinnen und Bürger im ganzen Kreis eine Impfmöglichkeit in ihrer Nähe. Weiterhin führen zudem die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte sowie Bereitschaftsärzte Impfungen durch.

Sechs Standorte, jeden Tag ein Impfangebot

Für die regionalen Impfstützpunkte in der Festkelter Metzingen, in der Rentalhalle Zwiefalten sowie in der Beutenlayhalle Münsingen stellen die Kommunen Räumlichkeiten zur Verfügung. Für die Impfungen kommt jeweils eines der beiden Mobilen Impfteams, die am Uniklinikum Tübingen stationiert sind, zum Impfstützpunkt.

Nach Zwiefalten kommt das mobile Impfteam immer Mittwochs von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr in die Rentalhalle. Unterstützt wird das Impfteam von ehrenamtlichen Helfern vor Ort.

Für die drei Klinikstandorte können online Termine über www.terminland.eu/impfungreutlingen/ vereinbart werden. Seit Dienstag, 23. November 2021, werden ab 9 Uhr zunächst die Termine für diese Woche freigeschalten. Im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ II) der Kreiskliniken im PORT-Gesundheitszentrum in Hohenstein sind Impfungen nach vorheriger telefonischer Terminanmeldung unter 07387/9858850 möglich. Alle Impfräume sind entsprechend ausgeschildert.

Es werden die Impfstoffe von Biontech, Moderna und von Johnson und Johnson eingesetzt. Es finden Erst- und Zweitimpfungen statt und natürlich auch Boosterimpfungen.

Auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren können sich nach aktueller Empfehlung der STIKO (Ständige Impfkommission) mit dem Impfstoff von Biontech impfen lassen.

Der Impfstoff von Johnson und Johnson ist ab 18 Jahre zugelassen und es reicht eine einmalige Impfung aus. Eine ärztliche Aufklärung findet vor Ort statt.

Zum Impfung sind mitzubringen: Personalausweis, Impfbuch, Krankenversicherungskarte.

Während der Impfung sind die AHA-Regeln einzuhalten und eine FFP2 oder medizinische Maske zu tragen. Alle Geimpften bekommen einen Digitalen Impfnachweis mit.

Bürgerinnen und Bürger der Stadt Hayingen können über das Rathaus Termine vereinbaren. Anmeldungen sind über die Telefonnummer 07386/9777-0 möglich.

 

Bitte lassen Sie sich impfen und retten Sie damit Leben!


zurück zur Übersicht